Hättest du gerne noch etwas cooles um deine Sommergarderobe aufzupeppen ? Ich hab dir meine Lieblinge für den Fairen Sommer 2018 zusammengestellt. Viel Spass beim entdecken !

 

 

 

1) Jerseykleid Lilo von Armedangels aus Tencel®

Armedangels fasst eigentlich ziemlich gut zusammen für was diese Marke steht: Der Name symbolisiert eine Art „Robin Hood“ der Mode-Industrie. Ein bewaffneter Engel im Kampf gegen die Ungerechtigkeit und die Missstände der Branche. Einer der nicht nur redet, sondern Taten sprechen lässt.
Alle Artikel aus Bio-Baumwolle sind GOTS-zertifiziert. Das gewährleistet eine ökologische Produktion sowie Arbeitsbedingungen nach den ILO-Kernarbeitsnormen. Dieser Standard gilt für den kompletten Herstellungsprozess, vom Anbau des Rohstoffes bis zur Endverarbeitung. Zudem ist Armedangels Lizenznehmer von Fairtrade. Für die Baumwollbauern bedeutet dies eine langfristige Partnerschaft und ein gesichertes Einkommen. Mehr über Armedangels findest du hier.

*Lyocell – auch als Tencel bekannt – ist eine sogenannte „Man-made Zellulosefaser“, also eine aus natürlichen Rohstoffen industriell hergestellte Faser. Sie wird aus asiatischem Eukalyptusholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt und ist biologisch abbaubar.

 

2) Gürtel „Weber Fine Single Belt“ von Royal Blush

Die Schweizerin Jana Keller hat die Marke ‚ROYAL BLUSH – accessories with a conscience‘ im Jahr 2006 mit dem Ziel gegründet, Menschen durch ihr Design für Nachhaltigkeit zu begeistern und diese Werte im gehobenen Segment zu etablieren. Royal Blush produziert unter nachhaltigen und fairen Bedingungen in Europa. Das verwendete Kalbsleber ist ein Nebenprodukt der Lebensmittelindustrie nach einem alt überlieferten Rezept vegetabil gegerbt. Hier findest du mehr zu Royal Blush.

 

3) Ohrringe Brass Tassel von Sseko Design

Sseko Design ist überzeugt, dass jede Frau einen Traum hat. Wenn sie die Möglichkeit hat, diesem Traum nachzugehen, gehen wir gemeinsam auf eine hellere, gerechtere und schönere Welt zu.
Sseko Designs ist eine in Uganda ansässige Modemarke. Durch den Verkauf von Handtaschen, Accessoires und Ledersandalen geben sie Frauen in Uganda die Chance mit ihrer Leidenschaft ein faires Einkommen zu generieren. Sie bieten Beschäftigungsmöglichkeiten mit umfassendem sozialem Wirkungsprogramm  und Stipendien an, damit die Frauen ihren Träumen nachgehen und die Armut überwinden können. Indem Sseko ein Umfeld von Würde, Ehre und Hingabe schafft, bietet Sseko den Frauen in Ostafrika die Möglichkeit, den Kreislauf der Armut zu beenden und eine gerechtere Gesellschaft zu schaffen. Mehr zum Label Sseko Design findest du hier.

Diese Ohrringe wurden unter ethischen Bedingungen von Hand in Uganda hergestellt.

 

4) Haaröl „Beautiful Hair“ von Be Pure mit Pinie, Lavendel & Bergamotte 

Die Produkte von Be Pure sind 100% bio (Arganöl, ecocert), 100% vegan (zertifiziert), ohne synthetische Zusatz- und Konservierungsstoffe, ohne Produkte der Erdölindustrie, ohne Tierversuche & wenn immer möglich werden die Rohstoffe aus biologischem Anbau bezogen.
Zudem wird Ethik bei Be Pure gross geschrieben: Die Produkte werden von einem kleinen Familienunternehmen in Marrakesch sozialverantwortlich und ohne Tierversuche hergestellt. Mit jedem Kauf unterstützt man die Berberfrauen in Marokko. Hier findest du mehr über Be Pure.

 

5) Tasche „Artisan made Iraca Straw Bag Sol“ von Jungle Folk

Der Sol Bag wird von Kunsthandwerkern an der karibischen Küste in Kolumbien hergestellt. Das Material stammt von den wunderschönen Iraca-Palmen.
Die Reisen der Gründerin Pauline Treis vor und während ihres Studiums der Internationalen Beziehungen brachten sie näher an  die Themen nachhaltigen Entwicklung, bewusster globaler Handel und die Schönheit der Vielfalt von traditionellem Handwerk in verschiedenen Teilen unserer Welt.
Die Arbeit mit Jungle Folk ermöglicht den Handwerkern eine nachhaltige Entwicklung, erhöht ihr Einkommen und verbessert ihre Fähigkeiten. Jungle Folk verwendet nur nachhaltige und zertifizierte Materialien wie Bio-Baumwolle, Leinen, Seide und Wolle für die Kleidung und recycelte oder natürliche Materialien für Accessoires. Mehr zu diesem Brand findest du hier.

 

6) Sandale „Judith“ von Alina Schuerfeld in der Farbe Juno Mimosa

Der Anspruch von Alina Schuerfeld: authentisch, mühelos luxuriös. Und gleichzeitig verantwortungsvoll gegenüber Mensch und Umwelt. Das Leder der Taschen und Schuhe ist vegetabil, chromfrei oder mit Rhabarberstoffen gegerbt sowie aus bio-zertifiziertes Lachsleder (upcycling). Gefertigt werden die Schuhe in nächster Nachbarschaft – in Deutschland und Italien. Mehr zu Alina Schuerfeld findest du hier.

 

7) NagellackCorail Gipsy“ von Kure Bazaar

Die Philosophie von Kure Bazaar: Erhalte die Vitalität der Nägel – respektieren deren natürlichen Kreislauf der Regeneration.
Kure Bazaar entwickelte einen natürlichen Nagellack, der widerstandsfähig, langhaltend und schnell trocknend sowie mit einem tollen Glanz versehen ist.
Kure  Bazaar ist der erste Nagellack der neuen Generation: ökologisch-natürlich und modisch-farbig mit einer grossen Farbauswahl. Die innovative Formel enthält bis zu 85% natürliche Inhaltsstoffe: Zellstoff, Getreide, Baumwolle, Kartoffeln und Mais. Mehr über Kure Bazaar gibt’s hier.

 

8) Portemonnaie „Pixie’s Pouch – Eco Camel“ von O My Bag

O My Bag’s produziert Taschen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch einen positiven Einfluss auf die Welt haben. Indem sie den Verbrauchern gut gemachte und umweltfreundliche Ledertaschen und Accessoires zur Verfügung stellen, versorgen sie kleine Gemeinden in Indien mit einem nachhaltigen Lebensunterhalt. O My Bag ist zum Schluss gekommen, dass die Unterstützung des bewussten Handels der beste Weg ist, um die Armut zu lindern.
Die Taschen und Accessoires von O My Bag sind unter fairen und ökologischen Bedingungen hergestellt. Das verwendete Leder ist chromfrei gegerbt und besteht aus Überresten der Fleisch-Industrie, das Futter besteht aus Biobaumwolle. Mehr zu diesem Label findest du hier.

 

Das Kleid, die Sandalen, den Gürtel, das Portemonnaie und die Tasche findest du im Glore Luzern.
Den Nagellack findest du auch im Greenlane in Zürich oder in der Schminkbar in Zürich, Basel und Winterthur.

* Diese Produkte sind meine persönliche Empfehlung. Ich werde nicht dafür bezahlt.

Mehr von mir zu fairer & ökologischer Kleidung findest du hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave A

Comment